17.05 Recht und Unrecht im Gesundheitswesen

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden anhand von praktischen Problemen aus dem Gesundheitswesen in das Recht und das juristische Denken eingeführt. Sie verstehen die Eigenart juristischer Argumentation und die Bedeutung des Rechts für leitende Tätigkeiten im Gesundheitswesen. Ausgehend von Beispielen aus den  Bereichen der klinischen Medizin und des Public health lernen sie wichtige Grundbegriffe des Rechts und ausgewählte Inhalte des Gesundheitsrechts in der Schweiz kennen. Schliesslich sind sie fähig, zu unterscheiden, in welchen Fällen sie nach eigenem Wissen und Gewissen entscheiden können, und in welchen sie juristischen Rat einholen sollten.

Juristische Bibliothek
Basisinformationen
Abschluss: Teilnahmebescheinigung mit oder ohne Leistungsnachweis
Datum: 9. 11. Oktober 
Umfang: 2,5 Präsenztage und Selbststudium und evtl. Leistungsnachweis     
ECTS:
2 ECTS mit Leistungsnachweis
Kursleitung: Prof. Dr. iur. Christoph A. Zenger
Ort: offen
Unterrichtssprache: Deutsch
Zulassung:
Allgemeine Zulassungsvoraussetzungen CAS
Kosten: CHF 1'450.–
Anmeldung: Link zum Anmeldeformular
Kontakt: Sekretariat Management im Gesundheitswesen